Die exklusiven Dessous von Dreamgirl spiegeln den typisch amerikanischen Erotik-Style. Manches delikate Nichts, das die Playmates der US-Männermagazine ausziehen, wurde in den Design-Studios von Dreamgirl entworfen.

Der Glitzerglanz von Las Vegas und Hollywood ist unübersehbar, der verruchte Touch aus dem Moulin Rouge omnipräsent. Dreamgirl kann jeder Frau einen verführerischen Charme verleihen. Jede Kollektion reizt aufs Neue mit einem prickelnden Menü erotischer Fantasien. Mal ist es das Sweets Darling, mal die dominante Kleopatra, mal der wilde Vamp. Tabu los ist das Design immer, niveaulos ist es nie.

Dreamgirl hat den Spagat geschafft, absolut sexy, verlockend und kokett zu sein, ohne dabei jemals ins Vulgäre abzugleiten. Es ist die mondäne Aufmachung, die jede Frau zum heimlichen Covergirl und Playmate macht. Dreamgirl beherrscht den Style, der Casanovas anzieht und der jeden Gentlemen zum Seitenblick verführt.

In den Vereinigten Staaten ist Dreamgirl marktdominant positioniert. Die umfangreiche Kollektion hat sich vor allem durch ihr exklusives Design durchgesetzt. Den Verkauf puschen die Amerikaner mit großformatigen Hochglanz- Broschüren, die in der Hauptsaison zu richtigen Kunstdruckbüchern anschwellen. Der Fotostyle ist ausgesprochen freizügig, kokett, provokant und sexy. Die Bilder erinnern sicher nicht ganz zufällig an die Fotostrecken und Covergirls im Playboy und Penthouse. Klar, seit Jahren arbeiten die besten Fotografen der amerikanischen Szene exklusiv für Dreamgirl.